Luxusimmobilien mieten

Sie möchten Luxusimmobilien mieten – bei immowelt.ch finden Sie Luxuswohnungen zur Miete in allen Regionen der Schweiz.

Luxuswohnung mieten: Viel Komfort, hoher Preis

Wenn es von allem ein bisschen mehr sein darf: Luxuswohnungen zur Miete kosten ihren Preis, bieten aber viel Ambiente, eine hervorragende Ausstattung und manchmal auch noch zusätzliche Services.

 Luxuswohnung mieten, Interieur, Foto: iStock/Bulgac
Aussergewöhnliches Interieur und grosszügige Weite: Luxuswohnungen bieten mehr, als eine gewöhnliche Bleibe – sie sind aber auch ziemlich teuer. Foto: iStock/Bulgac

Zwei Waschbecken im Bad, ein hochwertiger Laminatboden und eine Einbauküche: So etwas ist zeitgemässer Standard, aber noch lange kein echter Luxus. Eine echte Luxuswohnung hebt sich massiv von dem ab, was üblicherweise am Markt angeboten wird. Wer eine Luxuswohnung mieten will, muss allerdings solvent sein – mondäne Lebensart gibt’s nicht zum Diskont-Tarif.

Beispiele für typische Luxuswohnungen

Typische Luxuswohnungen haben einen individuellen Stil. Meist – aber nicht ausschliesslich –  findet man Luxuswohnungen bei bestimmten Wohnungstypen:

Das Penthouse

Das Hochhaus gilt zwar nicht als Inbegriff des ausufernden Luxus, doch es gibt eine Ausnahme: die Penthouse-Wohnung. Sie befindet sich oft auf dem Dach eines Hochhauses und unterscheidet sich deutlich von den übrigen Wohnungen des Gebäudes, was Standards, Grösse und Ausstattung betrifft. Die Bewohner leben oft exklusiv auf dem Dach und werden von niemandem gestört, ein Teil der Dachfläche dient vielfach als grosse Terrasse, manchmal sogar gärtnerisch angelegt.

Das Loft

Erfunden wurde das Loft in den 1940er-Jahren in Amerika, bekannt gemacht hat ihn in den 1960er-Jahren der Pop-Art-Künstler Andy Warhol. Anfangs waren die als Wohnraum genutzten alten Fabrikhallen alles andere als luxuriös, vielmehr waren sie vor allem billig. Doch mit der Zeit hat sich das komplett gewandelt: Heute werden alte Gewerbeetagen luxuriös saniert und bieten mit ihrer Top-Ausstattung und grossen Flächen das perfekte Luxus-Feeling. Allerdings sind hochwertige Lofts auch verhältnismässig teuer.

Das Luxus-Appartement

Alte grosszügige Jugendstil-Wohnung mit hohen Decken und das topsaniert: So stellen sich die meisten ein Luxus-Appartement vor. Es gibt sie natürlich auch als Neubau. Übrigens: Im Prinzip ist das französische Wort Appartement nur ein Synonym für das deutsche Wort Wohnung.

Luxuswohnung mieten, Loft, Foto: iStock/2Mmedia
Alte Fabriketagen lassen sich zum luxuriösen Loft ausbauen. Foto: iStock/2Mmedia
Luxuswohnung mieten, Bad, Foto: iStock/asbe
Eine frei stehende Badewanne in einem grossen, hellen Raum ist ein typisches Merkmal moderner Luxuswohnungen. Foto: iStock/asbe
Luxuswohnung mieten, Penthouse, Foto: iStock/skynesher
Haus auf dem Dach, große Terrasse und Blick auf die Stadt. In einem Luxus-Penthouse lässt es sich entspannt leben. Foto: iStock/skynesher
Luxuswohnung mieten, Jugendstil, Foto: marog-pixcells/fotolia.com
Alte Jugendstiletagen versprühten schon immer mehr als nur einen Hauch von Luxus. Foto: marog-pixcells/fotolia.com

Worauf achten bei der Wahl der Luxuswohnung?

Um zur Luxusklasse zu gehören, muss eine Luxuswohnung in besonders herausragender Lage stehen: See- oder Meerblick, sehr zentrale städtische Lage, beste Infrastruktur und ein gehobenes Umfeld sind wichtige Kriterien.

Auch bei den Grundrissen und Ausstattungsdetails heben sich Luxus- von normalen Immobilien ab: Ein zweites Waschbecken, Fussbodenheizung und Marmorboden reichen noch nicht aus, um zur echten Luxusklasse zu gehören. Luxuswohnungen heben sich durch eine Vielzahl von Details vom Durchschnitt ab: Pools, Wellness- und Fitnesseinrichtungen oder grosszügige (Dach-)Terrassen sind Ausstattungsbeispiele für typische Luxuswohnungen. Schlafzimmer mit separaten Ankleide- und Schrankzimmern, perfekter Einbruchschutz und mehrere grosszügige Bäder runden das Bild ab.

Oft zeichnen sich Luxuswohnungen durch weitere besondere Details aus: Manche solcher Wohnanlagen haben zum Beispiel einen Concierge-Service. Dabei handelt es sich um Personal, das den Bewohnern als Pförtner und Dienstleister zur Verfügung steht. Vereinzelt gibt es auch so genannte Gated Communitys. Diese haben Zugangsbeschränkungen und dürfen von Unbefugten nicht betreten werden.

Wie viel Miete darf die Luxuswohnung kosten?

Die Bandbreite dessen, was eine Luxuswohnung kosten kann, ist gross. Klar ist nur: Sie ist nicht nur bedeutend besser ausgestattet, sondern auch teurer als eine Durchschnittswohnung. Allerdings ist der Vermieter nicht immer vollkommen frei, was die Höhe der Miete betrifft. Zwar dürfen Mieten in der Schweiz nicht missbräuchlich hoch sein. Das ist der Fall, wenn der Vermieter einen übersetzten Ertrag aus der Mietsache erzielt. Allerdings gibt es laut der Verordnung über die Miete und Pacht von Wohn- und Geschäftsräumen (VMWG) Ausnahmen für Luxusimmobilien und Einfamilienhäuser mit sechs oder mehr Wohnräumen (§ 2 VMWG). In diesen Fällen ist der Vermieter also relativ frei, wenn es um die Höhe des Mietzinses geht. Allerdings fordert das VMWG auch, dass jedermann nach Treu und Glauben handeln muss und dass offenbarer Missbrauch eines Rechtes keinen Rechtsschutz findet. Demzufolge kann ein Vermieter den Mietzins einer Luxusimmobilie zwar anders kalkulieren als den einer Durchschnittswohnung, aber dennoch keinen Wucherpreis verlangen.

Mietrecht: Kündigungsfristen und Co.

Um einem Mieter kündigen zu können, muss der Vermieter ein kantonal genehmigtes Formular verwenden, der Mieter hingegen kann mit einem einfachen Schreiben kündigen. Sind im Mietvertrag keine Kündigungsfristen geregelt, gelten in der Regel die kantonalen Kündigungstermine. In vielen Kantonen sind das der 31. März, der 30. Juni und der 30. September. Sind im Vertrag die Termine geregelt, müssen die Fristen für Mieter und Vermieter mindestens drei Monate betragen. Bei Pflichtverletzungen wie etwa dem Vorliegen von Mietrückständen ist eine Kündigung mit einer Frist von 30 Tagen möglich.

Luxuswohnung kaufen statt mieten: Eine Alternative?

Wer lange in einer Luxuswohnung leben will, sollte über die Alternative Kaufen nachdenken. Denn das kann unter Umständen langfristig günstiger sein, als zur Luxusmiete zu wohnen.